Crowdlending: Die große Übersicht

Was ist Crowdlending eigentlich?

Obwohl sich der Begriff „Crowdfunding“ einer stetig wachsenden Beliebtheit erfreut, gibt es nach wie vor Unklarheit darüber, was das spendenorientierte Crowdfunding vom renditeorientierten Crowdinvesting oder Crowdlending unterscheidet. Dieser Artikel zeigt die Grenzen auf und erläutert die einzelnen Begriffe. Zudem wird auf Vorteile und Chancen, aber auch Gefahren und Risiken des Crowdlendings eingegangen.

Crowdlending Einordnung

Crowdfinancing stellt einen Teilaspekt des Crowdsourcing dar und kann mit „Massen- bzw. Schwarmfinanzierung“ übersetzt werden. Crowdinvesting bzw. Crowdlending sind hierbei die bekanntesten Ausprägungen. Während Crowdinvesting vor allem bei der finanziellen Unterstützung von Startups, Immobilien oder Umweltprojekten Anwendung findet, beschränkt sich Crowdlending vornehmlich auf die Vermittlung von Krediten an Privatpersonen (P2P: Peer-to-peer Lending) oder Unternehmen (P2B: Peer-to-business). Der größte Unterschied zwischen Crowdlending und Crowdinvesting ist, dass für den Geldgeber ein Rückzahlungsanspruch besteht. Kreditgeber sind also nicht auf den Erfolg des Kreditnehmers angewiesen.

Die Vermittlung findet dabei über Online-Plattformen statt, wo potenzielle Kreditnehmer ihr Gesuch vorbringen können und Daten zum finanzierten Objekt und Bonitätsunterlagen zur Verfügung stellen können. Krediteber können sich bereits (gemeinsam) mit wenigen Hundert Euro an einem Kreditobjekt beteiligen und erhalten im Gegenzug Zinsen, die – je nach Plattform – quartalsweise, halbjährlich oder jährlich ausgezahlt werden. Die Höhe der Zinsen beläuft sich dabei plattformabhängig im Bereich von 4 bis 11 Prozent und richtet sich nach dem Ausfallrisiko. Risikobehaftetere Kredite stellen dabei eine höhere Rendte in Aussicht. Im Gegensatz zu Startup-Crowdinvesting erfolgt die Beteiligung nicht über partiarische Nachrangdarlehen sondern über klassische Darlehensverträge. Die Gesamtlaufzeit beläuft sich in der Regel auf 1 bis 3 Jahre und fällt damit in etwa genauso lange aus wie bei Immobilien-Crowdinvestments.

 

 

Crowdlending hat in den vergangenen Jahren stark an Beliebtheit gewonnen, was sich in einem rasant wachsenden Kapitalvolumen widerspiegelt. So wurde in den vergangen Jahren im Vergleich zu Crowdinvesting stets eine weitaus größere Kapitalsumme akquiriert. Beachtlich ist dabei auch, dass die im Jahr 2016 gesammelten 76,7 Mio. Euro nur den P2B-Anteil darstellen, während beim Peer-to-peer Lending eine mehr als doppelt so hohe Summe gesammelt wurde.

Folglich zeigt sich, dass Crowdlending das größte Marktvolumen ausmacht. Vor der Prognose von einer Gesamtsumme von über 4 Mrd. Euro bis zum Jahr 2021 zeigt sich eine stark positive Tendenz mit einem durchschnittlichen Wachstum von 74,5% für den deutschen Crowdlending-Markt.

Worauf sollte man beim Crowdlending achten?

Genau wie Startup-Investments oder Immobilien-Investments ist Crowdlending eine Risikokapitalanlage. Kreditgeber müssen sich bewusst sein, dass die Kreditportale oftmals von Personen genutzt, die über einen herkömmlichen Weg keinen Kredit erhalten würden. Die Gefahr, dass der Kreditnehmer nicht zurückzahlt, ist also durchaus gegeben.

Als wichtige Kriterien zur Auswahl des Investments können u.a. die Bonitätsklasse, sowie Finanz- und Bilanzkennzahlen ein wichtiges Kriterium sein. Potenzielle Kreditgeber sollten unter diesen Faktoren abwägen, um langfristig von Crowdlending profitieren zu können. Darüber hinaus gilt es, das eigene Portfolio über mehrere Projekte und Plattformen hinweg zu diversifizieren, um das Restrisiko zusätzlich zu minimieren.

Beliebteste Crowdlending-Plattformen (P2P und P2B)

PlattformGründungStandortMindestsummeBeteiligungPortal
auxmoney2007Düsseldorf25 €Feste VerzinsungInfo
CrossLend2015Berlin25 €Feste VerzinsungInfo
Funding Circle2010Berlin100 €Feste VerzinsungInfo
GIROMATCH2016Frankfurt am Main200 €Feste VerzinsungInfo
kapilendo Credit2016Berlin100 €Feste VerzinsungInfo
Lendico2013BerlinPrivatkredite: 25 €, Unternehmenskredite: 100 €Feste VerzinsungInfo
Lendico2005Berlin250 €Feste VerzinsungInfo
Von | 2017-03-01T13:55:14+00:00 1. März 2017|Crowdlending, Finanzen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar