Die besten Content Marketing Tools

Content Marketing als Bestandteil des Inbound Marketing ist einer der effektivsten Wege, die Unternehmensbekanntheit zu steigern und Kundenbeziehungen aufzubauen. Gleichzeitig ist es jedoch auch harte Arbeit diese Kanäle mit aktuellen und interessanten Inhalten zu füllen. Glücklicherweise gibt es allerhand Hilfsmittel, die einem unter die Arme greifen und die eigene Produktivität steigern. Dabei gibt es sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Tools. Dabei bedeutet kostenpflichtig jedoch nicht automatisch auch besser. Damit Du nicht unnötig Geld für wenig Gegenleistung ausgibst, stellen wir Dir die besten Content Marketing Tools vor, die man unbedingt kennen sollte.

Die besten Content Marketing Tools im Überblick0320

HootSuite

Wer seine Social Media Aktivitäten automatisieren möchte, kommt kaum an HootSuite vorbei. In der kostenlosen Variante hilft es dabei, Beiträge in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co. zu vorher bestimmten Zeitpunkten automatisch zu veröffentlichen. Ebenso hilft es dabei, diese Daten genauer zu analysieren und zu tracken. Wer erweiterte Features wie multiple Analysen oder Bulk Schedule (Massenplanung von Beiträgen anhand CSV-Dateien) nutzen möchte, muss jedoch auf die kostenpflichtige Version zurückgreifen.

CleverReach

Um seine Leserschaft immer auf dem Laufenden zu halten ist E-Mail-Marketing eine wichtige Ergänzung für das Vermarkten von Inhalten. Dabei muss es nicht immer die naheliegendste Variante wie Mailchimp sein. Die deutsche Alternative CleverReach hat sich in letzter Zeit zu einer realen Alternative weiterentwickelt. Es bietet derzeit diverse Funktionen, wie die Erstellung von Formularen, Mailing-Listen, E-Mail Kampagnen, Autorespondern, Performance Reports uvm.

Trello

Für alle unter uns, die vor Ideen nur so strotzen oder einfach nur leicht vergesslich sind eignen sich Notizblöcke ungemein. Leider häufen diese sich oftmals und man verliert den Überblick. Abhilfe verschafft die Planungssoftware Trello, mit der man unterschiedliche To-Do-Listen und Aufgaben auf sog. „Boards“ erstellen kann. Die Erstellung geht dabei leicht durch das Drag & Drop-Prinzip von der Hand. Selbstverständlich lassen sich die so erstellen Listen mit anderen Mitgliedern zur gemeinsamen Bearbeitung teilen. Ebenso gibt es eine Bearbeitungs- und Filesharing-Funktion.

Rivalfox

Rivalfox ist eine Plattform, die zur Wettbewerbsbeobachtung und Konkurrenzanalyse dient. Benutzer können sowohl die eigenen Aktivitäten und Marketing-Taktiken der Wettbewerber in verschiedenen digitalen Marketing-Kanälen automatisch verfolgen. Dadurch können die eigenen Social Media Kampagnen optimiert und relevante Inhalte geschaffen werden.

Canva

Infografiken helfen dabei, komplexe Informationen kurz und verständlich zusammenzufassen. Canva unterstützt Content-Marketer, eigene Beiträge vor allem aus optischer Sicht aufzupeppen. Die einfache Bedienungsweise kommt dabei Hobby-Designern ebenso gelegen wie Photoshop-Profis.

Harvest

Die meisten von uns kennen es: Man teilt sich die Zeit für eine gewisse Tätigkeit ein und nach Beendigung dieser merkt man erst, dass man sich komplett verkalkuliert hat. Doch wo ist diese verlorene Zeit geblieben? Harvest ist ein Zeitmanagement-Tool das einem hilft, einen Überblick über die verlorene Zeit zu bekommen. Das kommt in erster Linie der eigenen Produktivität zugute, letztendlich schafft man sich so aber auch mehr Freiräume.

Feedly

Pro Sekunde werden Unmengen neuer Artikel im Web publiziert und man verliert deshalb leicht den Überblick über relevante Seiten und Themen. Feedly verspricht Abhilfe zu schaffen, indem man seine RSS-Feeds kategorisieren und strukturieren kann.

Pocket

Jedem von uns ist es schon mindestens einmal passiert: Man recherchiert im Web nach verschiedenen Themen, dadurch häufen sich über die Zeit immer mehr geöffnete Tabs an und man verliert den Überblick. Im schlimmsten Fall stürzt der Browser ab und man kann seine geöffneten Seiten nicht mehr wiederherstellen. Pocket wirkt dem entgegen, indem man dort seine Seiten für den späteren Zugriff speichern kann. Ein weiterer Vorteil liegt im angebotenen Offline-Modus, so dass man auch ohne aktive Internetverbindung weiterlesen kann.

Audacity

Egal ob Podcasts, Interviews oder vorhandene Audio-Files bearbeiten will. Die kostenlose Software Audacity bietet diverse Funktionen wie Normalisation, Pitch- und Tempokorrektur, Reduzierung von Hintergrundgeräuschen uvm. Darüber hinaus kann es das Rohmaterial nach Problemen wie Clipping und fehlendem Ton scannen.

IFTTT

Die Möglichkeiten von IFTTT sind schier unbegrenzt. Mithilfe der sog. Recipes lässt sich fast alles automatisieren und verbinden was man will. Vor allem der Connectivity-Aspekt zwischen verschiedenen Accounts, Apps, Gadgets, Tools… ist ein herausragendes Merkmal dieses Dienstes. Es gibt eigentlich fast nichts, was IFTTT nicht kann.

Natürlich bleiben

Man sollte sich bei der Generierung von Content nicht von Tools abhängig machen, da sonst der organische Aspekt des Inhalts – die eigene Authentizität – darunter leidet. Zu viele Tools können letztendlich sogar der eigenen Produktivität schaden, weshalb man ein gesundes Mittelmaß finden sollte. Wer nicht sofort auf kostenpflichtige Services zurückgreifen will, ist gut damit beraten, zuerst die häufig angebotene, kostenlose Demophase auszunutzen bevor man sich endgültig entscheidet und sich längerfristig bindet.

P.S. Wer sich nun voller Tatendrang dem Thema Content-Generierung widmen möchte und noch auf der Suche nach passenden Schlüsselwörtern ist, sollte hier vorbeischauen.

Von | 2017-02-08T13:54:47+00:00 20. April 2016|Online-Marketing|

Hinterlassen Sie einen Kommentar