Inkubator

Der Begriff Inku­bator (Brut­kasten) stammt ursprünglich aus der Medizin. Busi­ness-Inku­ba­toren erfüllen eine ähnliche Funk­tion für Star­tups. Sie stellen in der (Vor-)Grün­dungs­phase die notwen­dige Infra­struktur (Büroräume, Labor) günstig zur Verfü­gung, bieten Bera­tung und Coaching sowie Manage­ment­trai­ning und helfen als Vermittler bei der Kapi­tal­suche. Beson­ders wert­voll für Star­tups können die Netz­werk­kon­takte sowohl inner­halb des Inku­ba­tors (etwa Erfah­rungs­aus­tausch mit anderen Grün­dern, die gleich­zeitig vergleich­bare Entwick­lungs­schritte voll­ziehen) als auch nach außen (Kontakte des Inku­ba­tors in die Indus­trie, Wissen­schaft und Finan­zie­rungs­szene) sein.

Von | 2017-02-16T00:54:07+00:00 16. Februar 2017|