zinsbaustein startet Immobilien-Crowdinvesting für Pflegezentrum PerlachStift

Auf zinsbaustein ist ein neues Immobilien-Crowdinvesting gestartet. Erstmalig führt die Plattform mit dem „PerlachStift“ ein Crowdinvesting-Projekt in München durch. Das Pflegezentrum bietet auf drei Obergeschossen Platz für rund 81 Bewohner. Für das Erdgeschoss wurde mit einer am Standort etablierten heilpädagogischen Kindertagesstätte ein langfristiger Mietvertrag abgeschlossen. Bisher gibt es bereits über 800 Vormerkungen, so dass davon ausgegangen werden kann, dass das Projekt in Kürze schon voll finanziert sein wird.

zinsbaustein Immobilien Crowdinvesting

Projektbeschreibung

Das Projekt

  • Pflegezentrum mit 72 Pflegeeinheiten für insgesamt ca. 81 Bewohner
  • Die Einheiten werden in sechs Wohngruppen mit Gemeinschaftsräumen und Wohnküchen aufgeteilt
  • Im Erdgeschoss entsteht eine Heilpädagogische Kita mit ca. 32 Plätzen

In ruhiger, zentrumsnaher Lage wird ein Pflegezentrum mit insgesamt 72 Pflegeeinheiten entstehen. 63 Einheiten sind als Einzelzimmer und neun als Doppelzimmer konzipiert. Die Größe der Einheiten beläuft sich mit den Gemeinschaftsflächen auf 54-70 qm.

Die Pflegeeinheiten werden auf drei Etagen mit je zwei Wohneinheiten verteilt. Dazu kommen Gemeinschaftsflächen und Wohnküchen, in denen die Bewohner zusammen Zeit verbringen können. Die Pflegeverwaltung befindet sich im Erdgeschoss. Alle Zimmer sind speziell auf die Bedürfnisse der Bewohner angepasst und entsprechen den neuesten Standards, welche die Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes (AVPfleWoqG) fordert. Pro Stockwerk wird ein Balkon vorhanden sein, auf dem die Bewohner entspannt die Sonne genießen können.

Bereits jetzt steht fest, wer den Pflegeservice übernehmen wird: Die BayernStift GmbH, eine Schwestergesellschaft der BayernCare. Bereits mehrfach als erstklassiger Arbeitgeber ausgezeichnet, betreibt sie aktuell 13 Pflegeheime mit rund 730 Mitarbeitern. Ein 20-jähriger Pachtvertrag mit Verlängerungsoption über zwei mal fünf Jahre wurde vereinbart.

Früher befand sich auf dem Grundstück eine heilpädagogische Kindertagesstätte aus den 70er Jahren, die von der überregionalen Gesellschaft “Kinderarche“ betrieben wurde. Als Ersatz für diese, ist der Bau einer neuen Kindertagesstätte im Erdgeschoss des PerlachStifts auf 483 m² mit ca. 32 Betreuungsplätzen für Kinder mit einer (drohenden) seelischen Behinderung geplant. Ein 15-jähriger Pachtvertrag mit Verlängerungsoption über zwei mal fünf Jahre mit der Kinderarche gGmbH liegt bereits vor.

Diese enge Kombination von Tagesstätte und Pflegezentrum bietet eine starke Bereicherung, da sie ganz unterschiedliche Begegnungen zwischen den Generationen ermöglicht. Beispielsweise wird das Gebäude von einem Außenbereich mit Bäumen und Grünflächen umsäumt sein, in dem die Bewohner und Kinder gemeinsam Zeit verbringen können. Zudem sind gemeinsame Projekte möglich, die sich schon bei mehreren Modellversuchen in Deutschland als Bereicherung für beide Generationen erwiesen haben.

Makrolage

  • Ramersdorf-Perlach ist der bevölkerungsreichste Stadtteil Münchens und wird noch stark wachsen
  • Bis 2035 werden lokal mehr als 400 Pflegeplätze fehlen

München ist die Hauptstadt des wohlhabenden Freistaates Bayern und eine der beliebtesten Metropolen Deutschlands. Es ist eine Kombination aus zahlreichen Faktoren, die München als Wohnort so attraktiv macht: Ein pittoreskes Stadtbild, erstklassiger öffentlicher Nahverkehr, ein aufregendes Kulturangebot und niedrige Kriminalität. In einer Studie kürte das Beratungsunternehmen Mercer München kürzlich zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität in Deutschland (Mercer: „2017 Quality of Living Rankings“).

München ist seit Jahren dafür bekannt, dass sein Immobilienmarkt boomt. Seit 2005 sind die Preise für ein Eigenheim um 81,4% gestiegen. Nach vielen Prognosen, beispielsweise einer Studie der Deutschen Bank, ist auch in den kommenden Jahren kein Ende dieser starken Preisentwicklung in Sicht (Deutsche Bank Research: „Outlook on the German Housing Market in 2017“).

Der Preisanstieg wird in erster Linie von einer großen Wohnungsnachfrage getrieben: Im Lauf von 10 Jahren ist die Stadt von 1,34 auf 1,54 Millionen Einwohner gewachsen, bis 2030 werden 250.000 neue Einwohner erwartet (Referat für Stadtplanung und Bauordnung: „Demografiebericht München, Teil 1“). Eine Studie der Prognos GmbH und der Allianz Baufinanzierungs-AG hat prognostiziert, dass bis 2030 rund 158.000 Wohnungen fehlen könnten, wenn das Wohnungsangebot nur im bisherigen Tempo aufgestockt wird (Prognos GmbH: „Wohnen in Deutschland 2045“).

Der Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach, in dem das Pflegezentrum errichtet wird, ist der bevölkerungsreichste Teil Münchens und wächst weiterhin stark. Die Stadtverwaltung selbst schätzt, dass die Einwohnerzahl bis zum Jahr 2030 um ca. 20.000 (ca. 19 %) steigen wird (Referat für Stadtplanung und Bauordnung: „Demografiebericht München, Teil 2“).

Dazu kommt der demographische Wandel: Die Anzahl der über 75-Jährigen soll überproportional um fast 50 % zunehmen. Nach einer im Auftrag der BayernCare durchgeführten Marktpotenzialanalyse werden bis 2030 allein im direkten Einzugsgebiet des Pflegezentrums rund 400 Pflegeplätze mehr gebraucht.

Auch für junge Familien ist Ramersdorf-Perlach sehr attraktiv. Die Stadtverwaltung prognostiziert, dass die Anzahl der Kinder von fünf bis zehn Jahren bis 2030 um ca. 6,7 % zunehmen wird (Referat für Stadtplanung und Bauordnung: „Demografiebericht München, Teil 2“). Das macht das Viertel auch zu einem starken Standort für eine Kindertagesstätte.


Mikrolage

Diese enge Kombination von Tagesstätte und Pflegezentrum bietet eine starke Bereicherung, da sie ganz unterschiedliche Begegnungen zwischen den Generationen ermöglicht. Beispielsweise wird das Gebäude von einem Außenbereich mit Bäumen und Grünflächen umsäumt sein, in dem die Bewohner und Kinder gemeinsam Zeit verbringen können. Zudem sind gemeinsame Projekte möglich, die sich schon bei mehreren Modellversuchen in Deutschland als Bereicherung für beide Generationen erwiesen haben.

 

Zentrumsnahes Wohnen in Neuperlach

  • Grundstück befindet sich in ruhiger und zentrumsnaher Lage
  • Gute Innenstadtanbindung über öffentliche Verkehrsmittel (ca. 30 Min)

Das Pflegezentrum entsteht am Gerhart-Hauptmann-Ring, einem verkehrsberuhigten Seitenarm von Neuperlachs Hauptstraßen. Unmittelbar an das Grundstück grenzt eine Wohnsiedlung mit Fachmarktzentrum an, welches auch für mobilitätseingeschränkte Bewohner einfach zu erreichen ist. Dort befinden sich zwei kleine Supermärkte und eine Apotheke.

Nur 600m entfernt liegt der Hanns-Seidel-Platz, das Zentrum des Stadtteils Neuperlach. Mit dem größten Einkaufszentrum des Münchner Ostens, einem Busbahnhof und einer U-Bahn-Station mit Innenstadtanbindung (ca. 30 Min) ist er bereits jetzt ein lebendiger und stark frequentierter Ort.

Zusätzlich wird eine bis 2019 geplante Quartiersentwicklung dem Platz ein modernes und ansprechendes Gesicht geben. Teil des Plans sind ein Kulturzentrum, zahlreiche Gastronomie- und Einzelhandelsflächen sowie eine 4.700 qm Parkfläche, die zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten für die Anwohner schaffen werden.

Über den Projektentwickler

Bayerncare:

  • Seit 1995 als Projektentwickler von Seniorenimmobilien aktiv
  • Bereits 34 Seniorenimmobilien gebaut
  • Über 800 Wohnungen und über 1.900 Pflegeplätze realisiert

Das Unternehmen BayernCare entwickelt und realisiert seit mehr als 15 Jahren Immobilien im Bereich der Seniorenwohn- und -pflegeeinrichtungen. Dabei verbindet es Wohnkomfort mit sozialen Dienstleistungen und kombiniert sein Immobilien-Know-how mit der Pflegekompetenz seines Servicepartners BayernStift.

BayernCare ist damit einer der führenden Anbieter von Seniorenimmobilien in Bayern und bietet Kapitalanlegern sowie Eigennutzern mit seinen Objekten die Vorzüge einer nachhaltigen und seniorengerechten Immobilienanlage aus erster Hand.

 

Das Besondere an BayernCare Seniorenimmobilien:

BayernCare legt sehr viel Wert auf die Auswahl der passenden Lage für eine Immobilie – ob in ruhiger Lage am Stadtrand, naturnah im Grünen oder mit guter Cityanbindung, wie beim Pflegezentrum PerlachStift. Die Lage soll einen exklusiven, gehobenen Wohnraum bieten. Gleichzeitig wird auf eine überzeugend moderne Architektur, innen wie außen, mit funktionaler und ansprechender Optik geachtet. Helle Räume, Balkone, Loggias und großzügig dimensionierte Fahrstühle steigern Wert und Wohlbefinden. BayernCare Immobilien sind energiesparend und -effizient, und gehen verantwortungsvoll mit Wärme, Wasser und Luft um. Die Nachfrage nach seniorengerechtem Wohnraum in dieser Qualität ist erfahrungsgemäß groß.

BayernCare richtet seine Geschäftstätigkeit an den folgenden Grundsätzen aus:

  • Sicherung eines Altersruhesitzes sowohl für die Kunden selbst als auch für deren nahe Angehörige
  • Eröffnung von Investitionschancen in den Zukunftsmarkt Wohnen, Leben und Versorgung im dritten Lebensabschnitt
  • Permanente Entwicklung von neuen Projekten und Anpassung vorhandener Objekte an den Stand der Technik und an Service-Innovationen
  • Konsequente Ausrichtung der eigenen Leistungen an den Anforderungen der Kunden
Mehr Informationen auf zinsbaustein
Von | 2017-04-21T10:24:21+00:00 21. April 2017|Investmentchancen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar